Botschaft März 2019


Erwachen kann manchmal "schockierend" SEIN

Selbstballan und Egonius

Zwei Brüder, sind schon bald aus den Kinderschuhen heran gewachsen und leben in ihrem trauten Heim, wo die Eltern als Bauern arbeiten.

Selbstballan und Egonius sind nicht wirklich an der Landwirtschaft interessiert und sie Gamen lieber, den ganzen lieben Tag. Sie spielen von morgen bis abends und sammeln die Punkte ein, welche zu vergeben sind.

Selbstballan ist schon ein echter König und er hat schon diverse Koryphäen eingesammelt. Egonius findet das, nicht so toll und übt sich weiter, um an die Erfolge von Selbstballan heranzukommen.

Auch an sonnigen Tagen spielen die beiden. Es hat sich einfach so entwickelt und ergeben…

Der Landwirtschaft ist das ebenso egal und die Natur wächst weiter vor sich hin. Die Eltern bemühen sich tag täglich, das Land so zu bewirten, damit die beiden ersetzt werden können. Auch die Mutter packt stet mit an und räumt und hilft ihrem Mann, wo sie nur kann. Die beiden sind gezeichnet, aber die Mutter hat ein riesen Herz und lässt die beiden weiter durch den Tag Gamen. Sie sagt immer: «weisst Du Liebling, eines Tages werden Sie es lassen.» Dass es eine Krankheit sein kann, an das hat sie bis heute nicht gedacht. Wenn sie jemand darauf ansprach, lachte sie immer nur. Auch der Vater denkt nicht daran. Denn die beiden sind im Lieb. Sie sind das was er, als das Wertvollste im Leben nennt. Denn sie sollen diesen Hof doch mal übernehmen. Eines Tages kommt ein riesen Sturm auf und es wütet und regnet wie wild. Man kann draussen nicht arbeiten und drinnen in der warmen Stube lodert der Holzofen. Das warme Licht verbreitet sich im ganzen Holzhaus. Der Druck des Windes fegt oft eine Flamme in die Räume. Die beiden Brüder sitzen vor dem Holzofen und haben ihr Tablet auf dem Schoss. Hin und wieder zückt ein Blick in das Feuer und wenn das Feuerzünglein in den Raum hineingreift, schrecken die beiden nur kurz auf. Doch es geht weiter und das Spielen ist angesagt. Die Mutter hatte Brote gestrichen, mit Butter drauf für mehr reicht es gerade nicht. Denn die Ernte, in diesem Herbst war schlecht. Der Vater ist noch bei den Kühen im Stall und kommt auch bald. Die beiden Brote stehen auf dem Tisch. Das knistern, wie das Winden und die starken Regentropfen machen auf sich aufmerksam. Immer mehr windet es und im alten Holzhaus pfeift es oft um die Balken. Es knistert und die beiden spielen noch immer auf Punkte. Auf einmal, kurz vor der Trophäe, welche Egonius sich gerade einholen möchte, gibt es einen riesen Knall. Es zischt und die Haustüre schlägt es auf und zu! In der noch vorhin, so heimeligen Stube, war die Kälte drin. Es sauste der Wind, mit einer riesen Macht, wie das Feuer, welches mittlerweile auf dem Stubenteppich berennt. Es ist ein echt kalter und bissiger Wind! Das Feuer sucht sich seinen Weg. Die Mutter kommt erschrocken aus der Küche gerannt und die beiden stehen starr, im wild stürmenden Wind. Das Feuer breitet sich über die ganze Stube aus und man hört den Schrei der Mutter: «Selbstballan und Egonius ihr müsst da weg!» Die beiden stehen wie starre Balken in der Stube und das Feuer brennt rund um sie herum. Sie schauen sich an, mit grossen erschrockenen Augen! Die Tablets liegen im Feuer und sie schmelzen vor sich hin. Die beiden können nicht mal eine Träne fliessen lassen, so tief sitzt dieser Schock in den Gliedern. Die Mutter springt in den Raum und will die beiden packen. Doch sie sind unter Schock und die Mutter schafft es nicht sie da weg zu tragen. Der Vater ist beim Knall vom Kuhstall gleich in das Haus gerannt und hilft Mutter. Sie versuchen mit aller Kraft die Beiden da wegzubringen. Vater packt erst Egonius unter den Arm und rennt mit ihm in den Stall. Dann kommt er zurück und holt Selbstballan und die Mutter. Der Stall wurde erst neu aufgedeckt und die Mauern neu erstellt. Ein sicherer Ort! Das Feuer muss jetzt noch gelöscht werden denn es lodert!

«Selbstballan und Egonius» sitzen im Stall im Kaffee Raum, da wo auch der Knecht gerade sitzt. «Es ist viel los, gerade» meint der Knecht und wickelt die beiden in eine grosse Decke. «Hm, was ist denn los», fragt Selbstballan, welcher immer noch nicht wirklich, verstanden hat was los ist. Denn er steht unter Schock.

Egonius sitzt und staunt gerade. Er blickt aus dem Fenster und kann auch nicht wirklich verstehen, was gerade los ist. Es ist mittlerweile ein riesen Sturm und das Feuer hat sich weiter den Weg gesucht. Der Vater ist sehr besorgt und versucht an dem Hydranten den Wasserschlauch anzuschliessen. «Das Haus muss gelöscht werden!» Schreit er immer wieder.

Es ist eine riesen Hektik, denn Vater findet die «eine Muffe» nicht. Die Mutter eilt dem Vater zur Hilfe. Egonius und Selbstballan sitzen in Kaffee Raum, des Stalls und schlürfen am warmen Tee, welcher Mutter noch vorbrühte. Sie sehen aus dem Fenster und Egonius sagt zu Selbstballan: « Ob wir da was tun können?» Selbstballan schaut Egonius in die Augen und meint: «Hehe, ich weiss es nicht, was tut man denn in dieser Situation?» Der Egonius erwiderte: «Weiss es nicht, ich habe nie ein Game gespielt wo ich einen Brand löschen musste!» Der Knecht hörte den beiden zu und schüttelte nur seinen Kopf.

Er war stet mit den beiden nicht auf gleicher Heu ebene aber konnte nie was sagen bis heute. Denn jetzt in dieser Situation ergriff er das Wort: «Ihr beiden, wisst ihr nicht, wo ihr weiter wohnen könnt?» Es verbreitete sich bei diesen Worten, eine ganz ihnen fremde Stimmung. Die beiden schauten sich Ratlos an. «Was, wo wir wohnen? Da drüben im Haus!» meinte Egonius. Selbstballan nickte mit dem Kopf und erwiderte die Worte von Egonius. Da sagte der Knecht: «Na dann, müsst ihr euch beeilen, sonst brennt es euch nämlich weg.» Diese Worte trafen beide tief im Herzen und auf einmal rannten sie aus dem Kaffee Raum um Vater und Mutter zu helfen. Mit dem Feuer spielt man nicht und wenn der Wind saust, dann lass Dich nicht "wegwinden" und bleibe immer schön bei Dir! Geschrieben auf die Monatsenergie März 2019 am 1.3.2019 anhand des Himmel Rad Video welches Du hier ansehen kannst. In der Energiestunde findest Du weitere Angaben zum März 2019. Bis zur nächsten Energie Stunde am 11.3.2019.

Freue mich auf Dich! Cornelia

Hier geht es zur Energie Stunde 01.03.2019 von Cornelia Gabriela

#Massstab #PortalSeptember2018 #EnergieSeptember2018 #Aufheiterung #HimmelRad #Energiespender #Energieportaltage #MeditationPortaltag #Oktober2018 #PortaltageimOktober #ChannelingimOktober #HimmelreichimOktober #DezemberPortal #Raunacht #EnergieDezember #Erfahreeinfachmehr #DezemberOrakel #Orakel2019 #Jahresbotschaft2019 #Channeling2019 #ChannelingDezember #ChannelingPortaltag #Rauchschwalbe #Janaur2019 #Botschaft #BlogCornelia #AmeliadieFrau #EwigeLiebe #Einsamkeit #EngeldesHerzesn

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
medial-mental-bewusstsein-astro-life-coach-energiekreativ.ch-schellauf.ch-connie-kreativ-atelier-connie-gmbh